fist-fuck.net

Fisting – Tipps

Vaginal-Fisting – was sollte ich beachten?

vaginal fistingImmer wieder tauchen die Fragen auf, wie man richtig fistet und was man beim Faustfick beachten muss. Wer könnte das besser beantworten als die fistgeilen Community-Mitglieder selbst!? Das Pärchen versauteliebe dreht seit über einem Jahr seine eigenen Privatpornos, darunter auch Videos mit vaginalem Faustverkehr. Bei ihren ersten Fistingversuchen hat er anfangs nur einige Finger in ihre Pussy eingeführt, um zu testen, wie dehnbar diese ist. Langsam und vorsichtig hat er sich vorgearbeitet, um ihr keine Schmerzen zuzufügen. Es war dann aber alles ganz unproblematisch, da sich ein Fötzchen sehr weit dehnen lässt und so verschwand schnell die ganze Faust im nassen Loch. versauteliebe nehmen sich fürs Fisten immer viel Zeit, denn in einer entspannten Atmosphäre können sie sich besser gehen lassen. Bevor sie sich die Pussy fisten lässt, entleert sie ihre Blase, denn während des Fistings hat sie manchmal das Gefühl, als müsste sie pinkeln. Das ist zwar nur eine Art Reflex, aber trotzdem fühlt sie sich viel besser, wenn sie weiß, dass kein Urin rauslaufen kann.

Mit Gleitmittel flutscht es viel besser

selbst fistenDie 25-jährige merry4fun hat den Tipp, dass der Po beim Fisting leicht angehoben sein sollte, da die Faust so besser in ihre Pussy flutscht. Sie legt sich deswegen meistens auf ein zusammengerolltes Handtuch. Die Fingernägel sollten natürlich auch nicht zu lang sein, da es ansonsten für den Gefisteten recht schmerzhaft sein. merry4fun schwört aber sowieso auf Latexhandschuhe, einerseits findet sie das hygienischer und andererseits zieht das Gleitmittel nicht so schnell ein. Gleitmittel sollte immer genügend vorhanden sein, denn es erleichtert das Eindringen mit der Faust erheblich.

Community-Mitglied Sybella mag es, wenn sich die Hand in ihrem Fötzchen langsam bewegt, mal spreizt und leichte Kratzbewegungen macht. Gleich die Faust reinhämmern ist nicht ihre Sache. Sybella möchte dem Partner beim Fisten ins Gesicht schauen, deswegen soll er sich am besten zwischen ihre gespreizten Beine setzen und dann vorsichtig in sie eindringen. Die 35-jährige nightkiss66 wiederum ist schon sehr erfahren, was das Fisting betrifft, bei ihr kann es auch schon mal extrem hart zugehen. Sie erinnert sich aber noch genau an ihre ersten Fisting-Versuche. Bei ihr hat es anfangs ziemlich wehgetan, weil sie sich nicht entspannen konnte und der Typ nicht genügend Gleitmittel genommen hatte. Es wurde aber mit der Zeit immer besser und inzwischen ist nightkiss66 richtiggehend süchtig nach Vaginal Fisting. Oftmals erlebt sie dabei intensive Orgasmen, die ihren Körper noch Stunden später durchfluten.

Erfahrungen mit Anal-Fisting und Selbst-Fisten

anal fistingEin Poloch ist natürlich nicht ganz so dehnbar wie eine Pussy. Deshalb ist es gerade beim Anal-Fisting wichtig sehr viel Gleitmittel zu verwenden und sich Finger für Finger vorzutasten. Frauen und Männer, die häufiger Analsex haben, sind etwas im Vorteil, denn der Muskel im Anus ist dehnbarer und verkrampft sich nicht mehr so schnell. Ansonsten gibt es nicht viele Unterschiede zum Vaginal-Fisting, auch hier sind Zeit und Vorsicht geboten, damit es entspannt zugeht und die Lust im Vordergrund bleibt. Community-Mitglied lady-isabell666 lässt sich regelmäßig anal fisten und steht total darauf. Nur von einer Sache rät sie ab, nach dem Fisting sollte nicht sofort auf klassische Weise weitergefickt werden, denn die Rückbildung der Muskulatur nimmt etwas Zeit in Anspruch und es kann somit sein, dass die Penetration durch einen Schwanz nicht so intensiv zu spüren ist.

Die 20-jährige SweetMichelle liebt es sich selbst zu fisten. Sie findet, dass man auf diese Weise wunderbar herausfinden kann, was einem am Faustfick gefällt und wo man seine persönlichen Grenzen hat. Die perfekte Übung also. SweetMichelle legt sich beim Self-Fisting auf den Rücken und öffnet weit ihre Beine, mit langsam drehenden Bewegungen schiebt sie ihre Hand nach und nach in ihr nasses Fötzchen, bis letztendlich die ganze Faust drinnen ist. Wem das alles noch zu harmlos ist, dem sei die wohl extremste Form des Fistings empfohlen – der doppelte Faustverkehr. Hierbei werden gleich beide Hände in Pussy oder Arsch gesteckt. Eine andere Variante des Doppel-Fistings ist, gleichzeitig die eine Faust im Arsch, die andere Faust im Fötzchen. Viel Spaß beim Ausprobieren.